Blog News Mitfahrangebot.de

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität für Deutschland.

Autoanmeldung in Österreich – Tipps

Liebe Leser/innen,

nicht wenige Menschen aus Deutschland entscheiden sich Jahr für Jahr dazu, Deutschland zu verlassen und im Ausland Ihr Glück zu versuchen. Aufgrund der (fast) gleichen Sprache und geringen Unterschiede mal von den Dialekten abgesehen, entschließen sich einige Zehntausend Bundesbürger/innen nach Österreich auszuwandern. Beruflich lockt die Alpenrepublik mit sagenhaften 14 Jahres Gehälter, denn das Urlaubs- und Weihnachtsgeld ist Angestellten in Austria gesetzlich vorgeschrieben. Vorteile im Bereich Beruf & Karriere gibt es also genug!

Doch wie sehen die Vorschriften aus, wenn man sein Auto mitnehmen möchte. Mitfahrangebot hat recherchiert und ist auf eine gesetzliche Änderung gestoßen, welche seit März 2013 in Kraft getreten ist.

1 Monat anstatt 12 Monate Zeit für Auto die Ummeldung!

Bis vor kurzem war es in Österreich noch ziemlich tolerant geregelt, wenn man seinen ersten Hauptwohnsitz beispielsweise aus Deutschland hin das österreichische Bundesgebiet verlegt hat. Mit dem Auto aus Deutschland sowie Kennzeichen konnte man ohne rechtliche Probleme 1 Jahr fahren. Damit ist jetzt zum Leidwesen vieler ausländischer Autofahrer/innen Schluss!

Wie auf folgender Internet Seite
(https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/6/Seite.063160.html) der öffentlichen Verwaltung zu entnehmen ist, ist das “mitgebrachte” Kraftfahrzeug spätestens 1 Monat nach dem Zuzug (Umzug) anzumelden.

Autoanmeldung in Österreich "leicht" gemacht - Foto: Mitfahrangebot.de/news

Alte oder neue Fahrzeug Papiere?

Gerade bei älteren Automodellen entspricht das Typenstammblatt nicht der geforderten europäischen Norm, d.h. heißt für Automodelle bis zu den späten Neunziger Jahren läuft man Gefahr, erst Ersatzpapiere beschaffen zu müssen – direkt bei den Herstellern. Leider habe ich selbst die leidvolle Erfahrung gemacht, dass man über eine Technische Support Hotline versichert bekommt, dass die benötigten Dokumente für ein älteres Fahrzeugmodell schnellst möglich und kostenlos zugesendet werden. Danach passiert aber meistens nicht, wieso auch – ist auch nur ein mündliches Versprechen ;-) unverbindlich!

Die Zeit ein nach Österreich eingeführtes Kraftfahrzeug bei einem ersten Wohnsitzwechsel pünktlich anzumelden, ist bei alten KFZ-Typen ein fast unmögliches Unterfangen. Tipp: Am besten das alte Fahrzeug noch in Deutschland verkaufen. Denn mit der Ummeldung muss auch noch die TÜV Hürde gemeistert werden, das technische Pickerl wie es in Österreich heißt ist mit der deutschen technischen Hauptuntersuchung gleichzusetzen. Einziger Unterschied ist, dass diese Untersuchung in Austria jedes Jahr durchgeführt werden muss. Technisch nicht einwandfreie Automobile haben es doppelt schwer – das erklärt auch warum die Österreicher durchschnittlich ziemlich neue Autofahrzeuge besitzen.

Tags: , , , , , ,