Blog News Mitfahrangebot.de

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität für Deutschland.

Totalschaden Reparatur – in vielen Fällen weiterhin lohnenswert

Der Totalschaden ist das schlimmste Szenario für alle Autofahrer, oft stellt sich alleine die Frage nach einer kompletten Aufgabe des Fahrzeugs oder einer kostspieligen Reparatur. Während bei einem materiellen Totalschaden meist keine Möglichkeit mehr besteht, dass beschädigte Automobil fahrtüchtig herzurichten, ist der wirtschaftliche Totalschaden eine andere Situation. Abhängig von der Art der Beschädigung ergibt sich durch eine preisbewusste Beschaffung günstiger Ersatzteile nicht selten die Möglichkeit, einen Verkauf des Fahrzeugs für den verbliebenen Restwert zu umgehen.

Bei älteren Fahrzeugmodellen reicht ein defekter Kotflügel aus um im Versicherungsgutachten das Fazit "wirtschaftlicher Totalschaden" zu erhalten - Foto: Mitfahrangebot.de/news

Wirtschaftlicher Totalschaden und das Verhalten der Versicherung

Von einem wirtschaftlichen Totalschaden wird im Versicherungsjargon gesprochen, wenn die zu erwartenden Kosten für Reparatur und Instandsetzung nicht im Verhältnis zum Restwert des Fahrzeugs sind. Je älter das Automobil ist, umso unwahrscheinlicher ist die Übernahme anfallender Reparaturkosten durch den Versicherer, der stattdessen nur den verbliebenen Restwert des Fahrzeugs auszahlen wird. Da hierbei pauschal vorgegangen wird, ergibt sich für betroffene Fahrzeugbesitzer im Einzelfall eine attraktive Perspektive.

Schäden an der Karosserie sind die häufigste Ursache von Auffahrunfällen im Straßenverkehr lt. Statistik. Foto: Mitfahrangebot.de/news

Für die Restwertermittlung vertraut fast jede Versicherung ausschließlich auf die Schwacke-Liste. Diese listet sämtliche Hersteller und Baureihen und gibt an, welchen Wert einzelne Fahrzeugteile oder das gesamte Automobil abhängig vom Baujahr noch haben. Auch für das Angebot des Restwerts dient diese Liste als Basis, wobei es dem Versicherungsnehmer offenbleibt, was er mit dem ausgezahlten Betrag macht. Die Instandsetzung des Fahrzeugs mit diesem Geld kann lohnen, selbst wenn die Versicherung dies nicht als wirtschaftlich ansieht. Achtung: Während bei einem fremd verschuldeten Unfall die Haftpflichtversicherung des Gegners für den Schaden aufkommt, kann bei einem selbst verschuldeten Unfall nur bei einer Vollkaskoversicherung mit einer Restwertauszahlung gerechnet werden.

Vorsicht: von Versicherungen wird ein Unfallauto sehr schnell zum Totalschaden deklariert. Foto: Mitfahrangebot.de/news

In welchen Fällen die Reparatur beim Totalschaden lohnt

Ein Großteil der Schadensfälle in Deutschland sind klassische Auffahrunfälle bzw. Kollisionen des Fahrzeugs mit anderen Objekten. Innenraum und Elektronik der Fahrzeuge nehmen hierbei nur selten Schaden, größtenteils ist die Karosserie von mehr oder weniger starken Deformationen betroffen. Bei einem hohen Alter des Automobils reichen bereits solche Schäden aus, um von einem wirtschaftlichen Totalschaden zu sprechen. Mit einem freundlichen und preiswerten Werkstatt-Team und der Beschaffung der Ersatzteile zum günstigen Preis kann die Reparatur dennoch lohnen.

Dieser massive Heckschaden konnte für ca. 500€ Material- sowie Arbeitskosten repariert werden. Der Trick besteht darin, die erforderlichen Ersatzteile kostengünstig online zu bestellen und den Teileeinbau von einer preiswerten KFZ-Werkstatt erledigen zu lassen. Foto: Mitfahrangebot.de/news

Kotflügel und Stoßfänger gehören zu den häufigsten Fahrzeugteilen, die nach Kollisionen zu ersetzen sind und deren Reparaturkosten Versicherungen nicht mehr tragen möchten. Der Blick ins Internet zeigt jedoch, dass diese Ersatzteile vergleichsweise günstig zu beschaffen sind, mit technischem Geschick oder einem befreundeten KFZ-Mechaniker lässt sich der Austausch kostenbewusst durchführen. Zwar wird ein wesentlicher Teil des von der Versicherung ausgezahlten Restwertes in die Teilebeschaffung und Reparatur fließen. Das Ergebnis ist dennoch ein fahrtüchtiges Fahrzeug ohne die Notwendigkeit, es zum mickrigen Restwert verkaufen zu müssen.

Ein hinterer Stoßfänger aus Kunststoff Material für einen VW Polo 9N im Internet Teilemarkt für ca. 80-100€ verfügbar. Foto: Mitfahrangebot.de/news

Abschließende Tipps zur Instandsetzung des Totalschadens:

Zweifelsohne bietet der Teilekauf im Internet für gängige Ersatzteile wie Kotflügel oder Stoßfänger einen preiswerten Anreiz, ein beschädigtes Auto vor der Verschrottung zu retten. Dennoch ist im Einzelfall zu überprüfen, ob sich der Aufwand für das jeweilige Fahrzeug lohnt.

Eine Heckklappe im gleichen Farbton wie das beschädigte Original Auto, wer online bei Autoteile Shops recherchiert wird früher oder später fündig! Foto: Mitfahrangebot.de/news

So sollte das Angebot der Versicherung eher großzügig ausfallen und die zu erwartenden Kosten decken, was sich durch eine Anfrage bei mehreren Werkstätten abklären lässt. In manchen Fällen sollte trotz allem akzeptiert werden, dass die Reparatur nicht mehr lohnt.

Tags: , , , , ,