Blog News Mitfahrangebot.de

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität für Deutschland.

Akkuträger Tipps für Deine elektronische Zigarette – Thorvap 80 Watt Mod

Beim mitfahren kommen die Menschen zusammen – dieses Sprichwort hat sich auf einem Mitfahrangebot neulich wieder voll bestätigt. Beim eifrigen dampfen mit der E-Zigarette wurde ich von einer Mitfahrerin angesprochen, die sich auch für dieses Thema interessierte. Ihr persönliches Ziel war klar definiert: weg vom klassischen Rauchen mit Tabak hin zum E-Zigaretten Dampf.

Dampfen macht Spaß, heute wird erklärt wozu ein Akkuträger auch "Mod" genannt bei einer elektronischen Zigarette als essentielles Bestandteil benötigt wird. Foto: Mitfahrangebot.de/news

Da für Anfänger/innen das Thema des elektronischen Dampfens nicht selten ein Weg voller gepflasterter Fragezeichen ist (besonders für technisch nicht versierte Frauen) möchte der Mitfahrangebot.de/news euch heute vorstellen, wozu eine Akkuträger (MOD) explizit benötigt wird. Natürlich auch gleich mit einer konkreten Modell Empfehlung, damit ihr euch teure und unpraktische Fehleinkäufe spart. Denn nur die Unwissenheit kostet bares Geld. ;-)

Der Akkuträger für die E-Zigarette – wozu?

Beim Akkuträger handelt es sich quasi um die Energiequelle einer elektronischen Zigarette. Ohne Akku kein dampfen – mit leerem Akkustand fällt der Dampfspaß ebenfalls flach bzw. verringert sich kontinuierlich ;-)

Auf die folgende sehr wichtige Eigenschaft sollte vor einem Kauf unbedingt geachtet werden:

  • modularer Aufbau des Akku “MOD” Behältersdas heißt, dass der Akku im optimalen Fall nicht fest verbaut sein sollte. Das hat den Vorteil, dass wenn dieser aufgrund seines Alters schwächer wird, kann er kinderleicht durch Herausnehmen ersetzt werden. Fest verbaute Akkus sind dagegen zu vermeiden, ist dieser defekt muss nicht selten die komplette Akkueinheit einer EZigarette ersetzt werden (d.h. -> Neukauf!). Wir kennen das Problem ja von Handys mit fest installierten Akkus nur zu gut… *murks*

Auf einen modularen Akkuträger achten, der Akku sollte herausnehmbar sein! Foto: Mitfahrangebot.de/news

Genug Watt/Volt Leistung – Stichwort: Sub-Ohm Atomizer/Verdampfer

Das nächste sehr wichtige Kriterium für einen Akku Träger neben einem herausnehmbaren Akku, ist eine ausreichende Watt/Volt Leistung. Darunter versteht man quasi die “Power” in Watt/Volt mit welche zum dampfen zur Verfügung stehen. Als Faustformel gilt: weniger Leistung – weniger Dampfentwicklung & im Umkehrschluss führt mehr Leistung zu einer höheren Dampfmenge. Anfäger/innen sind mit 20 bis 30 Watt bestens bedient. “Heavy Smoker/innen” sollten ein Akkuträger Modell mit einer Leistung zwischen 60 bis 80 Watt selektieren.

Welcher Akkuträger ist denn jetzt der richtige für mich?

Wie im voran gestellten Abschnitt beschrieben ist die Leistung eines Akkuträgers wichtig, da man sein eigenes Dampfverhalten schwer voraussagen kann, sollte man zu einem Gerät greifen welches die Watt Spanne bis 80 Watt bedient.

Flexibles justieren der Akkuleistung auf das einzelne Watt genau, das ist möglich mit dem Modell "Mars" des Herstellers THORVAP (max. 80W Höchstleistung) Foto: Mitfahrangebot.de/news

Da die Leistung mit welcher man dampft flexibel per Tasten justiert werden kann, wird jeder Geschmack zufrieden gestellt. Mag man nur das “leichte” dampfen mit schwachen Lungenzügen stellt man seinen MOD z.B. auf die Stärke 20 Watt ein. Die Dampfwolken sind dann kühler und nicht so heiß als würde man mit 50 bis 80 Watt inhalieren. In diesem Leistungsbereich wird mehr Dampf generiert.

Produkt Empfehlung: THORVAP Mars 80 Watt als Akkuträger - Foto: Mitfahrangebot.de/news

Am Markt existieren unzählige Angebote bzgl. Akkuträgern, ähnlich dem Überangebot an Notebook Modellen. Der Mitfahrangebot Blog empfiehlt den MOD der Firma THORVAP mit der Bezeichnung “Mars” und sagenhaften 80 Watt Maximalleistung!

  • Auf Amazon kann man sich dieses Gerät ab 45 € (Stand März, 2017) bestellen. :-D

Das ist ein absolut top Preis-Leistungsverhältnis. Schaut einfach mal die Angebote durch, ihr werdet sehen, dass in diesem Preissegment fast nur Modelle angeboten werden, die a) keinen herausnehmbaren Akku besitzen und b) eine schwächere Wattleistung besitzen.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist bei diesem Akkuträger ausgezeichnet: 45 Euro (Stand: März 2017) Foto: Mitfahrangebot.de/news

Um zu los zu dampfen wird aber mehr benötigt als ein Akkuträger. Ebenfalls selektieren muss man sich einen passenden Verdampfer / Atomizer sowie eine leistungsstarken Akku. Diese zwei Produkt Themen werden in den nächsten Beiträgen vorgestellt und dann hier verlinkt. Die Kosten werden aber schon mal verraten: Verdampfer & Atomizer gibt es ab 22€ in einer brauchbaren Ausführung und ein sehr guter Akku ist ab 10€ zu haben.

Auch im Outdoor Bereich ein robuster Begleiter: Mars 80 Watt Akkuträger. Foto: Mitfahrangebot.de/news

Bestellt man sich seine E-Zigarette in Einzelteilen, kauft man a) nur qualitative Produkte die lange halten und b) man kauft modular, d.h. wird ein  Bauteil defekt muss man sich nicht sofort eine neue elektronische Zigarette kaufen sondern man ersetzt nur das defekte Teil (Kostenersparnis).

Der Kostenfaktor und die wiederkehrenden Kosten beim Dampfen könnt Ihr auf diesem Beitrag im Schweizer Mitfahrangebot Blog übrigens kostenlos nachlesen.

Die Bedienungsanleitung des Thorvap 80 Watt Mars Akkuträgers - Vordersteite, Manual of Thorvap Mars 80 front side - Foto: Mitfahrangebot.de/news

Anleitung Rückseite, Manual backside - Foto: Mitfahrangebot.de/news



Kommen wir nun zu etwas Kritik bzgl. dem Thorvap Mars 80 Watt Akkuträger Mods:

  • wir sind ja alle keine Desgin Fetischisten aber das aufgedruckte Logo sollte sich nicht bereits nach 1 Woche im schonenden Transport und Alltagsgebrauch beginnen abzulösen (s. Pfeil orange) – eigentlich wurscht, möchte man seinen MOD jedoch wieder verkaufen, könnte so ein Makel den Wiederverkaufspreis drücken.
  • das Aufladen des Akkus per Micro USB Kabel z.B. an einem Laptop oder einer Dockingstation ist möglich. Aber da sich der USB Anschluss an der Unterseite des Akkuträgers befindet muss man den Atomizer beim Laden abschrauben, damit dieser nicht ausläuft wenn man den Akkuträger waagerecht hinlegt. Ein seitlicher Anschluss ist doch nicht so kompliziert zu designen, oder?! (s. Pfeil gelb)

Die Akkuträger Kritikpunkte nach einem kurzen Alltagstest. Foto: Mitfahrangebot.de/news






Tags: , , , ,